Familienheim Freiburg Baugenossenschaft eG
Gaußstraße 5
79114 Freiburg
Telefon: 0761/88887-0
Fax: 0761/88887-99
E-Mail: info@familienheim-freiburg.de
www.familienheim-freiburg.de
27.06.2017

Bilanz zum 31.12.2016


Erneut positver Geschäftsverlauf: Familienheim Freiburg steigert genossenschaftliches Gesamtvernögen und investiert in Modernisierung und Neubau.


Freiburg, 27. Juni 2017. Auf ihrer gestrigen Vertreterversammlung stellte die Familienheim Freiburg Baugenossenschaft eG die Bilanzergebnisse des Geschäftsjahres 2016 vor, die erneut einen positiven Geschäftsverlauf und gesundes Wachstum attestieren. Im Geschäftsjahr 2016 erhöhte sich das genossenschaftliche Gesamtvermögen um 5,1 Millionen Euro auf 158,3 Millionen Euro. Dabei erwirtschaftete die Genossenschaft einen Jahresüberschuss von 2,7 Millionen Euro, das Eigenkapital wuchs auf 61,2 Millionen Euro an. Die Eigenkapitalquote veränderte sich nur leicht gegenüber dem Vorjahr und lag bei 38,7 Prozent.


Bilanzergebnisse im Geschäftsjahr 2016


Bilanzvermögen:             158,3 Mio. Euro (Vorjahr 153.2 Mio.)

Anlagevermögen:            138,8 Mio.Euro (Vorjahr 135.6 Mio.)

Eigenkapital:                      61,2 Mio.Euro (Vorjahr 58,6 Mio.)

Jahresüberschuss:               2,75 Mio.Euro (Vorjahr 1.95 Mio.)


Nach Vorstellung der erzielten Bilanzergebnisse im Geschäftsjahr 2016 am 26. Juni 2017 auf ihrer Vertreterversammlung erteilte diese ihrem Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig Entlastung für erfolgreiches Wirtschaften und beschließt eine 4-% Dividendenausschüttung an die Mitglieder der Baugenossenschaft.


Investition von 12,5 Millionen Euro in wohnungswirtschaftliche Tätigkeit


Im vergangenen Geschäftsjahr 2016 engagierte sich die Familienheim Freiburg Baugenossenschaft eG in allen wohnungswirtschaftlichen Leistungsbereichen. In die Instandhaltung und Modernisierung des Wohnungsbestands investierte die Freiburger Baugenossenschaft 9,1 Millionen Euro, in den Bau von Mietwohnungen 3,4 Millionen. Damit betrug das Investitionsvolumen im Geschäftsjahr 2016 12,5 Millionen Euro. In den Jahren 2012 bis 2016 lag das Investitionsvolumen in Wohnungsbestand und Neubau bei insgesamt 71,4 Millionen Euro.



„Kernaufgabe der Familienheim ist die Weiterentwicklung unseres Wohnungsbestandes“, so Familienheim Vorstandsvorsitzende Anja Dziolloß. „Unsere Baugenossenschaft investiert erhebliche Beträge in den Wohnungsbestand, um diesen an die heutigen Anforderungen anzupassen, über Energieeinsparungen die Wohnnebenkosten zu senken und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“


Im Geschäftsjahr 2016 registrierte die Familienheim Freiburg eine wachsende Wohnungsnachfrage. „Die stetig steigende Nachfrage nach Wohnraum bei unserer Baugenossenschaft ist ein klares Indiz für die angespannte Situation auf dem Freiburger Wohnungsmarkt“, so Familienheim Vorstand Alexander Ehrlacher. Insgesamt 403 neue Mitglieder nahm die Baugenossenschaft 2016 auf. Damit erhöhte sich die Mitgliederzahl auf 7.963. Die Durchschnittsmiete der Familienheim Freiburg lag im Jahr 2016 bei 6,91 EUR/m2 und damit weiterhin deutlich unter der Durchschnittsmiete des Freiburger Mietspiegels 2016 mit 7,75 EUR/m2. Diese wirtschaftliche und dennoch preisgedämpfte Mietpreisgestaltung dokumentiert den genossenschaftlichen Grundgedanken der Mitgliederförderung.


Neubauprojekte 2016


Neben der Instandhaltung und Modernisierung des vorhandenen Wohnungsbestandes investierte die Baugenossenschaft in den Neubau von Mietwohnungen in attraktiven Lagen zu angemessenen Mieten. Nach rund 18-monatiger Bauzeit übergab die Familienheim Freiburg im Dezember 2016 13 Wohnungen der Wohnanlage Meckelhof 13 am Seepark im Stadtteil Betzenhausen-Bischofslinde an ihre Mieter. Insgesamt 3,2 Millionen Euro hat die Baugenossenschaft in den Bau des Mehrfamilienhauses investiert.

Im Jahr 2016 wurde mit dem Abriss einer Gewerbeeinheit und dem Bau einer Wohnanlage in der Falkensteinstraße/Ecke Talstraße im Stadtteil Wiehre begonnen. Insgesamt werden hier 13 Wohnungen gebaut. Darüber hinaus wird in das Gebäude eine Kindertagesstätte einziehen. Der voraussichtliche Bezug der Wohnungen ist für Mitte 2018 vorgesehen. „Durch solche Neubaumaßnahmen kann die Familienheim Freiburg aktuelle Standards erreichen, damit einen zukunftssicheren Wohnungsbestand erzielen und einen Beitrag leisten, die bestehenden Wohnungsengpässe abzubauen“, so Anja Dziolloß.


Spareinrichtung weiterhin auf Wachstumskurs


Im Geschäftsjahr 2016 hielt auch der Wachstumskurs der genossenschaftlichen Spareinrichtung weiter an. Mit einem Zuwachs von 2,2 Prozent wurde mit dem Sparvolumen von 38,6 Millionen Euro ein neues Rekordhoch erzielt. Aufgrund des allgemein fallenden Zinsniveaus verlangsamte sich das Wachstum auch bei der Familienheim im Vergleich zu den Vorjahren. Neben der Versorgung mit hochwertigen Mietwohnungen und fairen Mietpreisen gehört auch die Spareinrichtung zu den wesentlichen Elementen der Mitgliederförderung. Mit dem Einsatz der Spargelder erweitert die Familienheim ihr Wohnungsangebot und führt werterhaltende Maßnahmen im Wohnungsbestand durch.


Kontakt                                                                                                            

Baugenossenschaft Familienheim Freiburg eG

Gaußstraße 5

79114 Freiburg

Tel. 0761 - 8 88 87-0

Fax 0761 - 8 88 87-99

Mail: info@familienheim-freiburg.de

www.familienheim-freiburg.de


Pressekontakt

...e&p!

Henrike Fleischmann/Ursula Ellenberger

Alte Bundesstraße 37

D-79194 Gundelfingen

Tel. 0761 - 59233-15

Mail: fleischmann@eundp.com





Seite drucken